Presseinformation / 28.07.2021

In die Zukunft mit moVeas

UNSER UNTERNEHMEN IST AUF DIE ANFORDERUNGEN DER MOBILITÄT VON MORGEN AUSGERICHTET.

 

 

RBA vereint Dienstleistungs- und Tätigkeitsfelder unter der neuen Marke moVeas. Planung und Organisation für kommunale Auftraggeber sollen ausgebaut werden.

Eines der traditionsreichsten Verkehrsunternehmen in Thüringen wird künftig unter einem neuen Namen fahren: Aus der RBA Regionalbus Arnstadt GmbH wird ab 1. Juli die moVeas GmbH. Künftig werden alle Dienstleistungen im Kernsegment Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) sowie in den Dienstleistungsbereichen Touristik und Fahrzeugtechnik mit dem neuen, in prägnantem orange gestalteten Marken-Logo angeboten. 

„Wir sind ein Familienunternehmen mit Historie, deshalb fiel der Abschied von unserer angestammten Marke RBA durchaus nicht leicht“, sagt moVeas-Geschäftsführer Knut Gräbedünkel. „Aber zum einen hat sich der Markt in den vergangenen Jahren sehr dynamisch entwickelt und zum anderen sind wir stark gewachsen und inzwischen in vielen Regionen im Einsatz. Wir verstehen unsere neue Marke auch als einen Neustart: Damit richten wir unser Unternehmen ganz bewusst auf die Anforderungen der Mobilität von morgen aus.“ moVeas ist derzeit Dienstleister für den ÖPNV im Landkreis Hildburghausen, im Landkreis Kronach sowie im nördlichen Ilm-Kreis. 

moVeas leitet sich ab vom lateinischen Begriff movēre – das steht für bewegen. Und exakt das ist es, wofür das neue Firmensignet, das beim Deutschen Patent- und Markenamt als Wort-Bild-Marke eingetragen worden ist, künftig mehr denn je stehen soll: Fahrgäste befördern, im Auftrag von Landkreisen und Kommunen unter Einbindung von privaten Kooperationspartnern einen von Grund auf durchdachten und funktionalen ÖPNV und attraktive Touristik-Angebote auf den Weg bringen und die Zukunft der Mobilität vor allem im ländlich geprägten Raum unter Einsatz digitaler Technik und smarter Lösungen mitgestalten. Als Reminiszenz an den Gründungsstandort Arnstadt stehen die Buchstaben A und S der neuen Marke moVeas. 

„Mit unseren klassischen Dienstleistungen im ÖPNV sind wir schon lange ein etablierter Anbieter“, so Knut Gräbedünkel. „Unser Know-how vor allem in der Planung, Organisation und operativen Umsetzung unter Einsatz von rechnergestützten Betriebsleitsystemen wird im ÖPNV der Zukunft eine noch größere Bedeutung zukommen. Heute sprechen wir über RBL und ITCS, morgen wird es noch dynamischere Systeme geben. Diesen Bereich, der es uns ermöglicht, unseren Auftraggebern für die ihnen zur Verfügung stehenden Finanzmittel den bestmöglichen ÖPNV zu bieten, wollen wir unter der neuen Marke noch ausbauen.“